Foruni.de ade Social Bookmark

Foruni (foruni.de) ist gut gelistet, hat Trust und hatte aktuelle Webseiteninfos aufzuweisen. Aus ist es:

Foruni Social Bookmark - das war einmal?

Die fast 30.000 beim Yahoo Site Explorer aufgelisteten Webs und damit das gesamte Social Bookmark Foruni ist erst einmal nicht mehr online. Ob das klug war? Laufend wurden von fleissigen SEO’s und Webmastern frische Webs oder Blogartikel zusammen getragen und auf Foruni gepostet. Dadurch konnte Foruni stets frischen Content aufweisen und wurde vom Spider der Tante G. sehr fleissig berücksichtigt. Das ist nun erst einmal vorbei. Wieder ein Aus für Drittwerke, siehe auch wiseway.de. Hier bestätigt sich das Resultat, mehr auf eigene Dienste zu setzen (Web Vorstellung – Social Bookmark / Artikelverzeichnisse erfolgt noch).

 

Das SEOpferd kommt

Das SEOpferd ist auf dem Vormarsch – aber wie kommt es möglichst schnell in den Index der derzeit wichtigsten Suchmaschine der Welt?

SEOpferd zeigt sich bei Google!

Richtig, schon wenige Minuten, nachdem das neue Blog SEOpferd gestartet ist, zeigt es sich auch bei Google in der Websuche. Wie geht das?

Ganz einfach:

Twitter hilft dem SEOpferd

Die Lösung heisst, follow me – lass‘ uns twittern – und schon gibt es auch das SEOpferd bei Google. Damit hinfällig ist auch der Googlevorschlag: „Meinten Sie seepferd„?

Und wann kommt das Blog SEOpferd zu Google?

Natürlich, so schnell wie möglich – und die anderen Suchmaschinen, Lycos – Yahoo – werden nachziehen, oder?

Gibt es Bild vom SEOpferd?

Ja, bitte sehr – Wikipedia macht das möglich . .

Ein Wildpferd eingespannt für SEO Dienste - bringt Webs und Domaine schnell ins WWW zur besseren Websichtbarkeit bei den Suchmaschinen
(c) Robin Müller

Re-invest in Dein Business

Hoher Lebensstandard – schnelle Autos – sexy Mädchen – schöne Reisen? Fehlanzeige. Kostet nur Zeit und Geld. Reinvestiere in Dein Business, das ist die beste Kapitalanlage und setze nicht alles auf eine Karte! Veredle Deine Freizeit! Einen interessanten SEO-/Affiliate- Erfahrungsbericht mit der Schilderung von Erfolgen, aber auch Misserfolgen, Erwartungen, Strategien usw. gibt es heute beim SEO-, Affiliate- Crack David zu lesen – mein Lesetipp!

Schlechtes SEO Image?

Zwar sind die aktuellen Schneefälle in den berglichen Regionen allzu verlockend, aber nicht alle wollen oder können Skifahren. So ist es nicht verwunderlich, dass (schon wieder) ein SEO Wettbewerb ausgerufen wurde . . .

Was ist ein SEO Wettbewerb?

SEO steht (bekanntlich) für die Optimierung (ON-Page und OFF-Page) einer Internetpräsenz, die (in der Regel) via Domain im Internet erreichbar ist. Das Ziel der SEO Optimierung besteht darin, dass bei Eingabe bestimmter Suchworte in den Suchmaschinen die fragliche Internetpräsenz an den vordersten Stellen der Suchmaschinenergebnisse gelistet wird.

Dieses Ergebnis zu erzielen, ist im Prinzip jedem Webseitenbetreiber möglich, wenn er

  • sich das dafür notwendige Fachwissen aneignet, u.a. die von den Suchmaschinenbetreibern publizierten Verhaltensregeln beachtet,
  • Zeit und Geld mitbringt. Zeit, fürs Experimentieren und Feintunig – Geld um die Arbeit und die technischen Resourchen zu bezahlen.

Meistens fehlen den Webseiteninhabern Fachwissen und Zeit um eine effektive SEO-Arbeit durchzuführen, also werden Dritte, die SEOs damit beauftragt. Verständlich, dass SEOs sich nicht gerne in die Karten sehen lassen; je effektiver die Suchmaschinenergebnisse, desto größer der Schleier des Tuns.

Hin und wieder finden sogenannte SEO Wettbewerbe statt; zu erinnern ist an den großen SEO Wettbewerb aus dem Hause Heise, bei dem es darum ging, den (fiktiven) Suchbegriff der Hommingberger Gepardenforelle zu optimieren.

Wie lautet nun der aktuelle SEO Wettbewerb?

Um nicht Probleme mit bestehenden Webseiten, Markenbegriffen etc. zu bekommen, werden bei SEO Wettbewerben gerne Phantasienamen verwendet. Diesemal gilt die ganze Optimierungsarbeit dem Suchbegriff:

SEOTONIE,

was immer das auch dann sein mag ;-)

Könnte sich als Ergebnis aus diesem Wettbewerb ein schlechtes SEO Image abzeichnen?

Fraglich ist, was hinter der Auslobung für diesen Wettbewerb steckt? Soll das Veranstalterimage aufgepeppt werden, sucht man einen Knüller oder will man auf diese Art und Weise wieder einmal die (ausgefeilten) Techniken der (Mit-) Bewerber beobachten.

Dies alles kann dahingestellt bleiben – Sorge macht doch Folgendes:

SEO Arbeit ist grundsätzlich sinnvoll – wenn es sich um das WHITE-SEO handelt – Suchmaschinen erhalten fachlich aufbereitete (technische) Vorgaben (Hinweise), um die bestmöglichsten Suchmaschinenergebnisse liefern zu können – schnelle Informationen für Interessenten – Verbraucher – Kunden etc. – also die gesamte Gemeinde der Internetsurfer.

Die SEO Arbeit läuft meist konform zu den (aktuellen) Suchmaschinenregeln und Akzeptanzen im SEO Bereich. Er soll in der Regel vermieden werden, dass an den vordersten Stellen nur Schrottseiten und Spamergebnisse zu finden sind.

Der nun aktuelle SEO Wettbewerb zur Optimierung um das Keyword Seotonie hat eine relativ kurze Laufzeit. Dies könnte dem eigentlichen SEO Gedanken – eine langfristige Optimierung sicherzustellen – widersprechen.

Bei einer kurzen Wettbewerbsdauer zählen handfeste BLACK-SEO-Kenntnisse und Erfahrungen. Es wird also einiges an Blackseo aufzubieten sein, will man beim Wettbewerb um die Optimierung des Kunstbegriffes SEOTONIE vorne weg mitschwimmen.

Blackseo ist machbar, wenn das entsprechende Rüstzeug (Netzwerk) bereits aufgebaut und verfügbar ist. Blackseo wird dafür sorgen, dass Spam-Seotonie Seiten nach vorne kommen . . .

Was nun?

Natürlich wird beobachtet, welche Seiten bei der Optimierung des Begriffes der SEOTONIE vorne weg vertreten sind. Daraus könnten dann Rückschlüsse für Black – SEO gezogen werden. Was ja schon wieder interessant ist, wenn man kurzfristig auf Sonderangebote, z.b. auch Reiseschnäppchen usw. aufmerksam machen und auf den billigen Traffic der Suchmaschinenbesucher nicht verzichten will. Insofern ihr SEOs, zeigt euer Können – wir lernen gerne dazu ;-)

Seotonie bei Google

Seotonie, ein bislang (wohl) unbekanntes Wort, heute weist Tante G. bereits um die 22 TSD Treffer aus (wobei das auch nicht immer stimmt) – jetzt wissen wir auch, warum die Webseiten im WWW immer mehr zunehmen, das Internet also unaufhörlich wächst und gedeiht (nein, es gibt noch keinen Zusammenbruch des Internets).

So long…

Halloween – uhhhhh – nicht vergessen: die robots.txt anpassen!

Liebe Admins,  es ist wieder so weit – heute Abend / Nacht geistert es – die Zombies gehen spazieren. Darum lasst euch gesagt sein:  tektiert noch schnell eure Server robots.txt, damit ja nichts passieren kann.

Der korrekte Eintrag lautet:

User-agent: zombies
Disallow: /verzeichnis

Auch der Admin von Tante G. hat passend schnell reagiert und seine Robots-Weisung geändert, damit die bösen, unartigen Zombies, nicht zuviel Geist schöpfen können:

User-agent: zombies
Disallow: /brains

User-agent: *
Allow: /searchhistory/
Disallow: /news?output=xhtml&
Allow: /news?output=xhtml

Das  nenne ich einfach nur PERFECT! Und wer etwas mehr Wissen zur robots.txt benötigt, den verweise ich auf das SELFHTML Konstrukt – let’z halloweeeeeennnn ;-)

„Einfach online“ Webhostinganbieter EVANZO rutscht ins 1blu Portfolio

Kurz notiert:

Wäre doch gelacht, wenn sich das Rad des Erfolges nicht schneller drehen ließe, dachte sich der Berliner Webhosting Anbieter 1blu und kauft kurzerhand den Domain und Webhostinganbieter EVANZO auf.

Weitere Infos z.B. bei Onlinekosten

Vorerst tritt für Kunden keine Änderung ein – aber es ist die Fortsetzung einer Konzentration großer Anbieter mit entsprechenden Marktsegmenten.

Endlich erreicht? Staatshilfe für Domainportfolios in Deutschland!

Wenn es nach Namewise geht, wird der Standort Deutschland, aus dem ja so viele erfolgreiche Unternehmer, aus den unterschiedlichsten Gründen, flüchten, erheblich und nachhaltig gestärkt.

Der o.g. Domain-Großportfolioeigentümer ergreift jedenfalls die Iniative und verweist auf die angespannte Marktsitution, die auch durch einseitige staatliche Subventionen entstehen könnte. Flugs und völlig folgerichtig, wird in einem Offenen Brief an den Bumi der Finanzen, Herrn Peer Steinbrück, eine Staatsbürgschaft in Höhe von 2.000.000.000 Euro zur weiterhin erfolgreichen Fortführung des seit über zehn Jahren bestehenden Domainportfolios gefordert. Sehr gut – endlich kann die Bundesregierung zeigen, was sie alles kann – wenn es brennt am Markt!

Zeitreserven zum Schwafeln im plauschingen SEO-Ritter-Kreise?

Weg vom PC/Laptop/Pocketweb (Werbelink!) – hin zum gemütlichen Speisentisch und etwas labern, schwafeln, fachsimpeln ? Eigentlich warum nicht, bei einer so netten Einladung – Hinweis gefunden in der SEO-Kratie.

Also – dafür sprechen: einmal wieder raus kommen, Luft atmen, Menschen sehen und natürlich das ritterliche Fachsimpeln (erzählst Du mir, erzähle ich auch Dir) bei Speis‘ und Trank.

Dagegen sprechen: Unterföhring ist nicht München! Bis dato, keine Mädels in der Anmeldung ;-(

Aber, noch ist ja Zeit zur Entscheidung – die Ritter der Schwafelrunde treffen sich erst gen 21.11.08.

Yeaha .COM

UD kann es nicht lassen: überpünktlich zum Monatswechsel hin, gibt es nach der 1.00 Euro .ME – Domain Aktion wieder einen echten Knüller. Während andere Domainanbieter noch mit der Neukalkulation aufgrund der Preiserhöhung der Registrierungsstellen kämpfen, bietet UD im gekonnten Internet Marketing die .COM Domain für fast geschenkte 1.00 Euro per Anno an – eine gute Strategie – letz register .COM !

Jeder Kunde kann bis zu 10 .COM Domaine neu registrieren oder transferieren – Affiliate- und Preisfüchse speichern in ihrem Kalender lediglich die zweimonatige Kündigungsfrist – für den rechtzeitigen Wechsel ;-)

By the way: bisher liefen alle Wechsel – nach einem Jahr, weg von UD, immer sehr vorbildlich – ich meine ein Superprovider – weiter so UD und die Aufmerksamkeit der Szene ist Dir sicher! Lobend zu erwähnen ist auch das sehr funktionale Domaineinstellungsmenü – einziger Wermutstropfen (der aber zu verschmerzen ist): Nameservereinträge sind nicht online, sondern nur per Fax / Briefpost zu bewerkstelligen.