Deutsches-Wort und .COM Domain, geht das?

Die UD-Aktion – Domainregistrierung zu einem Euro – lädt weiterhin ein. Es gehen neu an den Start:

Kredittreuhand.com

Die Domain wird im ausgiebig nachgefragten Keywordbereich Kredite projectiert und mit einem Partnerprogramm verknüpft. Zu Beginn bieten verschiedene Anbieter via SEDO Parking an.

Saufwerke.com

Die Domain wird (vorerst) bei SEDO geparkt – viele Anbieter von Heimbringdiensten, Pizza, Getränke, Partyservice, freuen sich bereits jetzt, dort zu werben ;-)

Ein Kollege merkte soeben an:

wenn du dir in zukunft ein paar euro/löschungen/ usw.. sparen willst, dann
lass dir mal gesagt sein!

Wenn du schon ein deutsches wort regg. Dann auch bitte mit de wenn de frei ist,
und wenn dieses wort wenn es kein Zukunftswort ist, dann solltest du so was
nie regg. wenn googl. „0“ Treffer nachweist!

Wollte nur helfen!
Die Com ist hier nur zweirangig !

Soweit sein Comment zu den Neuregistrierungen von Kreditreuhand.com und Saufwerke.com. Sehen wir einmal von der Schnellschreibgrammatik des beherzten Kollegen ab. Nun – ich sehe es ganz anders, sonst hätte ich die beiden Domaine nicht registriert.

Zum einen bieten beide Domaine genügend Stoff für das Affilate, z.B. Parkingseiten. Zum anderen sind auch im Domainbiz viele deutschsprachige (Doppel-) Keys mit Topleveldomaine außerhalb des .DE Raumes registriert – gerade auch, wenn die .DE Domaine noch frei sind. Zum anderen hat der Kollege etwas ganz wichtiges übersehen: bei einer 1.00 Euro/erstes Jahr Domain Registrierung kann man wirklich nichts falsch machen! Ein künftiger Nutzer, beispielsweise ein ausgewanderter Deutscher, wird sich auch freuen, wenn er auf das lästige  notwendige .DE Impressum verzichten und sich eines DomainTRUSTees bedienen kann – nicht wahr ;-)